Informationen zur Datenverwaltung im Webshop von Siren7.at

Diese Datenschutzerklärung basiert auf der Verordnung (EU) 2016/679 („DSGVO“) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr durch die Richtlinie 95/46/EK.

1 Einleitung

1.1 Der Zweck dieses Prospekts besteht darin, Interessenträgern Informationen zur Verfügung zu stellen, deren persönliche Daten von Viktor Koltai K.U. („Für die Verarbeitung Verantwortlicher“), informieren Sie über die Bestimmungen von Artikel 13 Absatz 1 der DSGVO und über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Rechte gemäß diesem Absatz.

1.2 Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat im Rahmen seiner Tätigkeiten personenbezogene Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der DSGVO, ihrer Durchführungsbestimmungen, CXII von 2011 über die Selbstbestimmung von Informationen und die Informationsfreiheit, erfasst. („Informationsgesetz“), Gesetz V von 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch („Bürgerliches Gesetzbuch“), Gesetz C von 2000 über das Rechnungswesen).

In diesem Dokument informiert der Datenschutzbeauftragte auch seine Kunden, Partner und jede natürliche oder juristische Person, die eine rechtliche Verbindung zum Datenschutzbeauftragten hat und an deren persönlicher Verarbeitung beteiligt ist, über die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die von ihm verarbeitet werden, und die angewandten Schutzmaßnahmen bzw. wie Sie Ihre Daten verwalten.

 

2 Firmendaten des Datenverwalters

 

Primär-Datenverwalter:
Name:Koltai Viktor E.V.
Adresse:1077 Bduapest Izabella utca 3/A.
Firmennummer:
Steuernummer:68328636-2-42
E-mail:hello@siren7.at / catalase.rendeles@gmail.com
Web:siren7.at
Tel:+36706777752
Name:Koltai Viktor
Tel:+36706777752

 

3 Datenschutzbeauftragter für die Datenverarbeitung

 

Datenschutzbeauftragter
Name:Koltai Viktor
Adresse:1077 Budapest Izabella utca 3/A.
Tel:+36706777752
E-mail :hello@siren7.at / catalase.rendeles@gmail.com

 

4 Zweck der Datenverwaltung, Umfang der Datenverarbeitung und rechtliche Grundlage für die Datenverwaltung

4.1 Zwecke der Datenverwaltung:

– Der Zweck der Verwaltung der in der Webshop-Oberfläche bereitgestellten Daten besteht darin, die Person und die werdende Person zu identifizieren, sie von den gleichnamigen Personen zu unterscheiden und die Kommunikation mit ihnen sicherzustellen

– Bereitstellung von Diensten, die über die Webshop-Oberfläche verfügbar sind. Der für die Verarbeitung Verantwortliche verwendet die von der betroffenen Person zur Verfügung gestellten Daten für bestimmte Zwecke nur zur Erfüllung der Bestellung, Lieferung, Rechnungsstellung, Kontaktaufnahme oder, falls die betroffene Person abonniert ist, zur Unterzeichnung des Newsletters und zum anschließenden Nachweis der Vertragsbedingungen.

– Gewährleistung eines effizienten Kundendienstes (statistische Berichte, Analysen);

4.2 Umfang der verwalteten Daten

Informationen, die während des Kaufs angegeben werden:

– Name (Vorname, Nachname)

– Firmenname und Steuernummer, falls vorhanden oder gesetzlich vorgeschrieben:

– Rechnungsadresse (Rechnungsname, Straßenname, Hausnummer, Etage / Tür, Postleitzahl),

– Versandadresse (Versandname, Straßenname, Hausnummer, Standort der Etage / Tür, Postleitzahl),

– E-Mail-Adresse

– Telefonnummer

Angaben bei der Registrierung:

 

Bei der Registrierung muss die betroffene Person zum Zeitpunkt des Kaufs die folgenden persönlichen Daten angeben:

– Benutzername,

– E-Mail-Adresse,

– Telefonnummer

– Passwort,

– Firmenname und Steuernummer, falls vorhanden oder gesetzlich vorgeschrieben:

– Rechnungsadresse (Rechnungsname, Straßenname, Hausnummer, Ort, Postleitzahl),

– Versandadresse (Versandname, Straßenname, Hausnummer, Ort, Postleitzahl),

 

Daten, die bei der herkömmlichen Registrierung verarbeitet werden: Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort.

4.3 Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung gemäß § 5 Abs. 1 Buchst. A des Gesetzes CXII von 2011 über die Informations- und Informationsfreiheit (Informationsgesetz) beruht auf der freiwilligen Einwilligung der betroffenen Person und unterliegt dem Gesetz CVIII von 2001.

Die Einwilligung für jede Datenverarbeitung durch Nutzung der Webseite, Registrierung oder freiwillige Angabe der Daten wird erteilt.

 

5 Andere Organisationen, die mit den Daten vertraut sind

Die Daten sind in erster Linie für den für die Verarbeitung Verantwortlichen oder sein internes Personal zugänglich, werden jedoch nicht an Dritte weitergegeben.

Der Datenverwalter gibt personenbezogene Daten nur zu Abrechnungs- und Versandzwecken an Vertragspartner weiter.

Datenverarbeiter:

Octonull Kft. (Billingo Abrechnungssystembetreiber – 1085 Budapest, József körút 74. I. st. 6.)

GLS Kurierdienst (Alsónémedi, GLS Európa str. 2, 2351)

 

6 Übermittlung von Daten außerhalb der Europäischen Union / des Europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche übermittelt keine Daten außerhalb der Europäischen Union / des Europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation.

 

7 Dauer der Datenverwaltung

Die Daten werden in der Regel nur für die Zeit aufbewahrt, die für die Zwecke, für die die Daten verarbeitet werden, unbedingt erforderlich ist, sofern

– Im Falle der für die Vertragserfüllung erforderlichen Datenverwaltung dauert die Datenverwaltung bis zur Beendigung des Vertrages, der Durchsetzung der damit verbundenen Ansprüche und der Beendigung der Vollstreckbarkeit. Aufgrund einer gesetzlichen Anforderung (z. B. der Bestimmungen des Gesetzes C von 2000 über die Rechnungslegung) schreibt das Gesetz eine längere Aufbewahrungsfrist für Daten vor (8 Jahre);

– Bei der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung kann die Dauer der Datenverwaltung gemäß den im Rechtsakt zur Festlegung der gesetzlichen Verpflichtung festgelegten Fristen festgelegt werden.

– Bei Datenverarbeitung mit Einwilligung der betroffenen Person wird die Datenverarbeitung vor Erreichung des Zwecks eingestellt, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung widerrufen hat.

Nach Ablauf der oben genannten Fristen löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche die personenbezogenen Daten, indem er die Anonymisierung der Daten löscht, sodass sie nicht mehr identifiziert und mit der betroffenen Person (den betroffenen Personen) verknüpft werden können.

Nimmt der Betroffene während des Vertragsschlusses das Angebot des Verantwortlichen nicht an, so behandelt der Verantwortliche die personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Name) mit seiner Einwilligung als Widerruf der Einwilligung und löscht die von ihm zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten unverzüglich aus seinem Register.

 

8 Rechte der Betroffenen

8.1 Auskunftsrecht

Auf Ersuchen der betroffenen Person teilt der für die Verarbeitung Verantwortliche mit, ob die Verarbeitung seiner Daten noch nicht abgeschlossen ist. In diesem Fall teilt der für die Datenverarbeitung Verantwortliche der betroffenen Person bei der Gewährung des Zugangs die Kategorien der verarbeiteten Daten, den Zweck der Datenverarbeitung, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, den Zeitraum, für den die Daten aufbewahrt werden, oder mit Informationsfreiheit Beschwerde an die Behörde (NAIH) in Bezug auf das Auskunftsrecht, die Datenquelle und die Tatsache der automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profilerstellung. Im Falle einer Übermittlung außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums wird die betroffene Person auch über die entsprechenden Garantien für die Übermittlung informiert.

8.2 Nachbesserungsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, den für die Verarbeitung Verantwortlichen aufzufordern, ihre Daten im Falle einer Ungenauigkeit zu korrigieren. Wenn eine Berichtigung der vom für die Verarbeitung Verantwortlichen verwalteten personenbezogenen Daten erforderlich ist, kann die betroffene Person schriftlich (per Post oder E-Mail) die Berichtigung der Daten unter Angabe der korrekten Daten beantragen.

Die betroffene Person teilt dem für die Verarbeitung Verantwortlichen jede Änderung der vom für die Verarbeitung Verantwortlichen verwalteten personenbezogenen Daten unverzüglich, spätestens jedoch 5 Tage nach der Änderung, schriftlich (per Post oder E-Mail) mit. Ein Versäumnis oder eine Verzögerung bei der Einhaltung dieses Hinweises führt zu einem Verlust für den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen.

8.3 Löschungsrecht

Wenn die in Artikel 17 der DSGVO genannten Gründe zutreffen, kann die betroffene Person den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen auffordern, ihre persönlichen Daten unverzüglich zu löschen, und der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, der Aufforderung nachzukommen.

Für den Fall, dass der für die Verarbeitung Verantwortliche die personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben hat, unternimmt der für die Verarbeitung Verantwortliche in Ausübung seines Löschrechts angemessene Schritte, um andere für die Verarbeitung Verantwortliche zu informieren, an die die personenbezogenen Daten übermittelt wurden. Die betroffene Person hat dazu aufgefordert, die Links zu den betreffenden personenbezogenen Daten oder eine Kopie oder ein Duplikat zu löschen.

8.4 Recht, die Datenverwaltung einzuschränken

Die betroffene Person hat auf Anfrage das Recht, die Datenverwaltung einzuschränken, wenn:

– die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten.

– rechtswidrige Verarbeitung.

– die für die Verarbeitung Verantwortlichen benötigen keine personenbezogenen Daten mehr zum Zwecke der Datenverarbeitung, sondern die betroffene Person muss einen Rechtsanspruch vorlegen, geltend machen oder verteidigen.

– die betroffene Person, die der Verarbeitung widersprochen hat.

8.5 Recht auf Datentragbarkeit

Die betroffene Person hat das Recht, personenbezogene Daten zu erhalten, die sie dem für die Verarbeitung Verantwortlichen in einem strukturierten, weit verbreiteten, maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt hat, und diese Daten ohne Behinderung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln, wenn

– Die Datenverwaltung basiert auf einer Einwilligung.

– Die Datenverwaltung ist automatisiert.

10.6 Widerrufsrecht

Die betroffene Person kann der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für Direktmarketingzwecke widersprechen. In diesem Fall können personenbezogene Daten zu diesem Zweck nicht mehr verarbeitet werden. Die betroffene Person hat das Recht, den für die Verarbeitung Verantwortlichen bezüglich der Ausübung der oben aufgeführten Rechte unter den in diesen Informationen angegebenen Kontaktdaten zu kontaktieren.

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche teilt unverzüglich nach Einreichung des Antrags und in jedem Fall innerhalb von höchstens einem Monat schriftlich mit, welche Maßnahmen er zur Beantwortung des Antrags ergriffen hat.

Sofern die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung eines Datenelements ausschließlich der Einwilligung der betroffenen Person ist, kann die betroffene Person die Einwilligung widerrufen, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung von Daten, die auf dieser Einwilligung beruhen, vor dem Widerruf.

 

9 Datenverwaltung, die nicht dem Zweck dient

Wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche beabsichtigt, personenbezogene Daten für andere Zwecke als den Zweck, für den sie erhoben wurden, weiterzuverarbeiten, muss der für die Verarbeitung Verantwortliche die betroffene Person über diesen anderen Zweck und alle relevanten zusätzlichen Informationen gemäß Artikel 13 Absatz 2 der DSGVO vor der weiteren Verarbeitung informieren.

 

10 Regeln für Cookies, die auf dieser Website verwaltet werden

Ein HTTP-Cookie (normalerweise ein Cookie oder Cookie auf Englisch) ist ein Informationspaket, das vom Server an den Webbrowser gesendet und bei jedem Empfang einer Anfrage an den Server an den Server zurückgesendet wird. Wenn der Browser ein Cookie zurückgibt, kann der Server die aktuelle Anfrage mit der vorherigen verknüpfen. Am häufigsten wird es verwendet, um registrierte Benutzer einer bestimmten Webseite zu identifizieren, einen „Warenkorb“ zu registrieren oder Besucher zu verfolgen.

Welche Cookies verwenden wir auf unserer Webseite?

Nach dem Kauf speichert die Webseite den Namen, die E-Mail-Adresse und die Adressinformationen, die im Cookie enthalten sind. Die Speicherung dient nur der Bequemlichkeit, sodass sie beim nächsten Posten nicht automatisch ausgefüllt werden muss. Cookies verfallen nach 1 Jahr.

Wenn Sie sich auf der Webseite anmelden, erstellen wir mehrere Cookies, die Ihre Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen für den Editor speichern. Anmeldecookies sind zwei Tage lang gültig. Cookies speichern die Anzeigeoptionen des Editors für ein Jahr. Wenn die Option „Angemeldet bleiben“ aktiviert ist, wird die Anmeldung zwei Wochen lang fortgesetzt. Anmelde-Cookies werden beim Abmelden entfernt.

Cookies werden auf dem Startbildschirm gemäß der Datenschutzrichtlinie der DSGVO akzeptiert, können jedoch auch abgelehnt oder deaktiviert werden. Wenn Sie auf die Webseite zugreifen, werden diese deaktiviert, bis Sie Cookies akzeptieren.

Auf der Webseite verwendeten Cookies:

_fbp

_ga

_gat

_gcl_au

_gid

autoptimize_feed

cookie_notice_accepted

gadwp_wg_default_dimension

gadwp_wg_default_metric

gadwp_wg_default_swmetric

moove_gdpr_popup

wp-settings-1

wp-settings-time-1

wp_woocommerce_session_fbfdc05a5e5b488a2580460998d3f232

 

Cookies von Drittanbietern:

Google, Inc.: Google Analytics – statistische Daten messen

Diese Webseite benutzt Google Analytics von Google Inc. („Google“), um Ihre Zugriffe zu analysieren. Das Google Analytics-System wird aufgerufen „Cookies“ – einfache, kurze und kleine Textdateien – werden auf Ihrem IT-Gerät gespeichert und helfen uns, den Datenverkehr auf unserer Webseite zu analysieren und die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern.

Die in einem Cookie gespeicherten Cookie-Besucherdaten (einschließlich Ihres Besuchsdatums und Ihrer IP-Adresse) werden an die Server von Google USA übertragen und von diesen gespeichert. Google verwendet diese Informationen, um Ihre Webseite -Besuchsgewohnheiten auszuwerten, um Reports über die Webseitenbesuche für XY zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Nutzer, die nicht möchten, dass Google Analytics über ihren Besuch berichtet, können das Browser-Add-On für die Deaktivierung von Google Analytics installieren. Dieses Add-On weist JavaScript-Skripts von Google Analytics (ga.js, analytics.js und dc.js) an, keine Besuchsinformationen an Google zu senden. Außerdem nehmen Benutzer, die die blockierende Browsererweiterung installiert haben, nicht an Inhaltsexperimenten teil.

Besuchen Sie zum Deaktivieren der Analytics-Webaktivität die Google Analytics-Deaktivierungsseite (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout) und installieren Sie das Add-On für Ihren Browser. Weitere Informationen zum Installieren und Deinstallieren dieses Add-Ons finden Sie in der Hilfe zu diesem Browser.

 

Facebook: Misst unsere Marketingaktivitäten auf Facebook. (Facebook.com)

 

11. Rechtsmittel

Interessengruppen haben ein Recht auf Berufung bei der Nationalen Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (NAIH), die über eine der folgenden Kontaktinformationen erreichbar ist:

Name: Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit

Sitz: 1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/C.
Postanschrift: 1530 Budapest, Pf.: 5.
Telefon: 06.1.391.1400
Fax: 06.1.391.1410
E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu
Webseite: http://www.naih.hu

Darüber hinaus haben Sie das Recht, rechtliche Schritte im Zusammenhang mit dem angeblich rechtswidrigen Umgang mit Ihren Daten einzuleiten, und, falls Sie im Zusammenhang mit dem angeblich rechtswidrigen Umgang mit Daten einen materiellen oder immateriellen Schaden erlitten haben, den für die Verarbeitung Verantwortlichen.

 

12. Sonstige Verfügungen

Auf Ersuchen einer Behörde oder einer anderen Organisation, die auf einer gesetzlichen Verpflichtung beruht, kann der für die Verarbeitung Verantwortliche zur Offenlegung von Daten verpflichtet sein oder werden. In diesen Fällen ist der für die Datenverarbeitung Verantwortliche bemüht, nur die personenbezogenen Daten freizugeben, die für die Offenlegung der Daten unbedingt erforderlich sind.

Der Datenverwalter behält sich das Recht vor, diese Richtlinie ohne vorherige Ankündigung an die Stakeholder auf der Webseite einseitig zu ändern. Nach dem Inkrafttreten der Änderung akzeptiert die betroffene Person die Änderungen für die fortgesetzte Nutzung der Webseite, die vom Dienstanbieter auf der Webseite bereitgestellt werden.

 

 

Datenschutzhinweis

Diese Datenschutzerklärung basiert auf der Verordnung (EU) 2016/679 ("DSGVO") zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr durch die Richtlinie 95/46/EK.

Produkt auf Lager: 1

Start typing and press Enter to search

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.